Andreas Keiser - mit Sachverstand für Sachpolitik!

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler

Am 24. März sind Kantonsratswahlen. Die SVP Glattfelden freut sich sehr über die Nomination von Andreas Keiser als Glattfelder Kantonsratskandidat auf Liste 1 (Listenplatz 11). Nachfolgend möchte er sich und seine Anliegen gerne vorstellen:

 
 
Jg. 1986, verheiratet, Vater von Daniel
Aufgewachsen und stets wohnhaft in Glattfelden/Zweidlen, Bezirk Bülach

Jurist, in einem Familienunternehmen (KMU) aufgewachsen


Vorstand SVP Glattfelden
Rechnungsprüfungskommission (RPK), Glattfelden
Heimatort: Hergiswil NW
 

Dafür setze ich mich ein
Weniger Vorschriften für KMU!
Mehr dem Bürger, weniger dem Staat! Ich möchte Verantwortung übernehmen und als Kantonsrat die Zukunft unseres starken Kantons aktiv mitgestalten. Ich bin überzeugt, dass man mit Sachverstand und beharrlichem Engagement etwas erreichen kann.
 

Autonomie bewahren – Föderalismus stärken

Es stört mich, dass der Gestaltungsfreiraum der Kantone und Gemeinden – und damit die direkte Demokratie – immer weiter eingeschränkt wird. Ich wende mich gegen diese (schleichende) Entmachtung und Bevormundung des Bürgers und gegen die Machtanmassung der selbsternannten Eliten unter Verweis auf das Zaubermittel des sog. "internationalen Rechts" oder durch zentralistische Entscheide von Bund und Verwaltung.

► Eigenverantwortung und Mitbestimmung statt staatlicher Bevormundung!

Werkplatz und Wirtschaftsstandort sichern

Unser Wohlstand ist nicht "schweizgegeben". Ich glaube an den eigenverantwortlichen Menschen, der Wohlstand primär erarbeiten und nicht nur verteilen möchte.

Im Familienunternehmen habe ich die Bedürfnisse und Herausforderungen von Gewerbe und Wirtschaft kennen und insbesondere den (gesellschaftlichen) Wert eines lokal verbundenen KMU schätzen gelernt. Solche kleinere und mittlere Unternehmen sind wichtige Arbeitgeber bilden das Rückgrat unserer Volkswirtschaft. Sie brauchen langfristig attraktive Rahmenbedingungen und dürfen nicht durch immer mehr Regulierungen und Bürokratie erstickt werden.

 Weniger Vorschriften für KMU!

 Stärkung der Berufslehre statt Akademisierungswahn!

 Leistungsorientierte Schulen!

Familienfreundliche Gesellschaft gestalten

Der Staat greift zunehmend in die Familiengestaltung ein, wenn er gewisse Familienformen bevorzugt oder die obligatorische Schul-Mittagsbetreuung für alle Kinder (statt Tagesstrukturen nach Bedarf) beschliessen möchte. Ich setze mich dafür ein, dass auch die Familie als kleinste und wichtigste Zelle unserer Gesellschaft frei und selbstbestimmt leben kann.

 Familien stärken!



Wahlaufruf
Berufslehre stärken!

Ich bin bereit Verantwortung zu übernehmen und möchte mich mit meinem Bildungs- und Erfahrungsrucksack auf kantonaler Ebene für Sie und Ihre Anliegen glaubhaft, kompetent und engagiert einsetzen.

Die Wahl in den Kantonsrat erfolgt in 18 Wahlkreisen. Glattfelden gehört zum grössten Wahlkreis des Kantons (Bezirk Bülach). Daher bin ich umso mehr auf Ihre Unterstützung angewiesen oder anders gesagt: Ohne Sie geht es nicht! Bitte unterstützen Sie mich, indem Sie:

  • meinen Namen 2x auf Ihren Wahlzettel schreiben (sog. "Kumulieren", siehe Wahlhilfe unten),
  • meinem Unterstützungskomitee beitreten,
  • möglichst viele Personen motivieren, es Ihnen gleichzutun!

In diesem Sinne herzlichen Dank für Ihre Unterstützung:  2x Andreas KEISER auf jede Liste!



Hier treffen Sie mich an:
Keine staatliche Bevormundung!

Ohne Sie geht es nicht!

Familien stärken!

Sie können mich unterstützen, indem Sie mich wählen, für mich Werbung machen oder mir etwas für meinen Wahlkampf spenden.

IBAN CH81 0070 0110 0026 5908 7 (Kontoinhaberin: SVP Schweizerische Volkspartei, 8192 Glattfelden). Jeder Beitrag – ob gross oder klein – hilft!

Ich freue mich über JEDE Unterstützung, HERZLICHEN DANK!


Anmerkungen: Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form für beide Geschlechter […]